Zweites Spiel, zweiter Sieg

Am 18.10.2015 trat die weibliche C-Jugend-Mannschaft des HC Weiden beim HV Oberviechtach an. Das Spiel begann mit einer starken Abwehr der Weidenerinnen, die den Oberviechtacherinnen viele Torchancen vereitelte und ihnen somit häufig Zeitspiel angezeigt wurde. Da die Mädels des HC auch im Angriff Tore erzielen konnten, setzten sie sich am Ende der ersten Halbzeit mit 5:8 Toren ab.

Zu Anfang der zweiten Halbzeit verbesserte sich die Abwehr der Oberviechtacherinnen, doch die Mannschaft aus Weiden gab nicht nach. Obwohl auch die Heimmannschaft weiterhin Tore erzielen konnte, gewann die Mannschaft des HC Weiden das Spiel schließlich mit 13:16 Toren.

Es spielten: Lisa Roy (TW), Anna-Lena Beer (TW), Vanessa Szameitat (2),  Lisanne Röhr (1/1), Magdalena Heger(3),  Laura Venzl(4),  Sarah Schell , Rebecca Reichl (2), Emilia Schäfer, Clara Richthammer (2/2),  Alisia Goppert

Autorinnen: Lisanne, Laura, Magdalena

Zweiter Spieltag in Neunburg v. Wald

Die weibliche D-Jugend hatte heute eine schwere Aufgabe zu lösen. Im ersten Spiel traf man auf den Gruppenstärksten Nabburg/Schwarzenfeld. Mit einer geschlossenen Abwehrleistung in der ersten Halbzeit konnten die Mädchen des HC Weiden einen deutlichen Torvorsprung verhindern. Erst in der zweiten Halbzeit fanden die Spielerinnen von Nabburg/Schwarzenfeld immer wieder die Lücken in der Abwehr und gewannen mit 21:14 Toren.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die SG Auerbach/Pegnitz. Dabei zeigten die Spielerinnen des HC Weiden wieder eine sehr geschlossene Abwehrleistung und ließen den Gegner kaum eine Chance zum Torwurf. Die erspielten Chancen im Angriff hingegen wollten einfach nicht gelingen und es wurden sehr viele Möglichkeiten ausgelassen. Am Ende konnte der knappe Vorsprung gehalten werden und die HC-Spielerinnen gewannen mit 13:11 Toren.

Trotz konsequenter Abwehr wurde fair gespielt. In beiden Spielen zeigten die Mädchen eine gelungene, kämpferische Leistung und setzten die Vorgaben des Trainergespannes um.

Es spielten: Gerda Nemeth (Tor), Christine Greger, Maria Gardian, Olivia Bock, Lena Arnold, Julia Obwandner, Hanna Werner und Julia Wiesner.

P1090184

Wandertour nach Freundschaftsspiel

Die Mannschaft der weiblichen D-Jugend begab sich nach einem Freundschaftsspiel in Oberviechtach auf eine Wandertour am Reichenstein bei Stadlern. Mit einem ausgiebigen und lustigen Picknick erholten wir uns schnell vom anstrengenden Spiel über drei Halbzeiten. Wir starteten zur Wandertour und gelangten bald zum Hochfels, an dem die Mädels ihre Kletterkünste ausprobieren konnten. Danach ging es weiter zur Burgruine Reichenstein, die geheimnisvoll und etwas unheimlich im Wald liegt. Die Aussicht auf dem Böhmerwaldturm und die Erkundung des Geisterdorfes Bügellohe konnten wir leider nicht mehr in Angriff nehmen, weil uns eine kleine aber  hartnäckige Verletzung zum Umkehren zwang. Am Ausgangspunkt war das Handicap nach kurzer Behandlung schnell vergessen. Alle hatten ihren Spaß und waren jetzt trotzdem froh beim Auto zu sein, weil es plötzlich anfing wie aus Eimern zu regnen.

Vorbericht der HC Damen gegen den TV 1881 Altdorf

Damen_Maria_SchlosserAm Sonntag fahren die Damen des HC Weiden zu ihrem dritten Saisonspiel nach Altdorf. Zwei Niederlagen mussten die Handballerinnen bereits wegstecken und befinden sich daher auf dem letzten Tabellenplatz. Aber auch der TV 1881 Altdorf konnte bisher noch kein Spiel für sich entscheiden und steht nur wegen des besseren Torverhältnisses zwei Plätze darüber.

In der vergangenen Saison war der HC beide Male erfolgreich gegen den TV 1881 Altdorf und will sich auch am Sonntag wieder einen Sieg erkämpfen. Für die Mannschaft ist dieses Spiel besonders wichtig, da die letzten Beiden so unnötig verloren wurden.

„Wir können nur gewinnen, wenn wir es endlich schaffen Stabilität in unsere Abwehr zu bekommen und sicherer im Torabschluss zu werden“, so Trainer Jannis Prelle.

Allerdings ist das Team personell schon wieder leicht geschwächt, da sich sowohl Katrin Bayer im ersten Saisonspiel, als auch Julia Hanauer im Training, am Knie verletzt haben. Beide Spielerinnen können am Wochenende wahrscheinlich nicht dabei sein.

Trotz alledem fahren die Weidnerinnen durch Verstärkung ihrer neuen Jugendspieler zu elft nach Altdorf und sind hoch motiviert ihren ersten Sieg nach Hause zu holen.
Es spielen: Dirnberger, Schlosser, Bischoff, Stahl, Rittner N., Rittner T., Herrmann, Häring, Götz, List und Frischholz.

Vorbericht: Erste Herrenmannschaft startet in die Punktspielrunde

Herren_Andreas_ZahnEine lange Vorbereitung findet ihren ersten Höhepunkt. Nachdem die Handballer sich seit Juni mit einer zweiwöchigen Unterbrechung auf die anstehende Saison vorbereitet haben, brennt die Mannschaft auf ihren ersten Einsatz. Am Samstag um 19:00 Uhr ist die Truppe um das neue Trainergespann Werner/Eichinger auswärts in Oberviechtach gefordert. Es wird eines von vielen Auswärtsspielen in der Hinrunde sein, denn nur drei Spiele  finden in heimischer Halle statt.

Mit dem HV Oberviechtach trifft man auf einen alten Bekannten, der bereits zwei Saisonspiele absolviert hat und mit ausgeglichenem Punktestand auf Platz fünf der Tabelle rangiert. Die Oberviechtacher versuchen über ein schnelles Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen und werden vor ihrem Heimpublikum einen heißen Fight abliefern.

In den letzten Wochen von vielen Verletzungen gebeutelt, muss man am Wochenende sehen, wie gut die junge Weidner Mannschaft die Trainingsinhalte bereits umsetzen kann. Dennoch gut gerüstet und mit einer vollen Bank wollen die HC-ler alles geben, ihre ersten Punkte mit nach Hause zu bringen.