Antrag auf Erhöhung der Mitgliedsbeiträge

Handball Club Weiden 1985 e.V., 92637 Weiden

Freitag, den 28.06.2017

 

An die

Mitglieder des HC Weiden

Antrag auf Erhöhung der Mitgliedsbeiträge

Liebe Mitglieder,

die Vorstandschaft hat bereits in der Mitgliederversammlung 2016 bekannt gegeben, die Mitgliedsbeiträge nach vielen Jahren konstanter Werte im Jahr 2018 anheben zu wollen.

Aufgrund steigender Preise beim Einkauf sowie der Kürzung der Pro-Kopf-Pauschale müssen wir auf der Einnahmenseite neben dem Versuch der Hilfe durch Spenden und Sponsoring auch die Mitgliedsbeiträge anpassen. Dabei liegen wir im Vergleich zu anderen Handballvereinen der Region, aber auch zu Sportvereinen im Allgemeinen nach wie vor im unteren Drittel.

Vorgeschlagen wird folgende Anpassung:

Mitgliedsbeiträge bisher:

Jugendliche                35,- €

Erwachsene                48,- €

Familienbeitrag           80;- €

Mitgliedsbeiträge neu:

Jugendliche                40,- €

Erwachsene                55,- €

Familienbeitrag           90,- €

 

Wir bitten die Mitglieder, bei der Versammlung am 27. Juli 2017 unseren Vorschlag anzunehmen.

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Wachsmann, Vorsitzender

Rainer Löw, stellvertretender Vorsitzender

 

Handball Club Weiden 1985 e.V.

Mail: info@hc-weiden.de

Einladung zur Mitgliederversammlung

Die Vorstandschaft des HC Weiden lädt seine Mitglieder recht herzlich zu der Mitgliederversammlung am 27. Juli 2017 um 19 Uhr in die Gaststätte „Naber“, Ackerstraße 20, Weiden, ein.

Tagesordnungspunkte:

1.     Begrüßung

2.     Bericht der Vorstandschaft

3.     Bericht der Jugendleiterin

4.     Bericht des Spielleiters

5.     Kassenbericht des Finanzwartes

6.     Bericht der Kassenprüfer

7.     Entlastung des Schatzmeisters

8.     Entlastung der Vorstandschaft

9.     Neuwahlen

10.  Anträge, Wünsche und Meinungen

 

Anträge müssen bis 07. Juli 2017 in schriftlicher Form der Vorstandschaft übermittelt werden. Per Mail bitte an vorstand@hc-weiden.de.

 

Mit sportlichen Grüßen

Tom Wachsmann

Vorsitzender

Felix Körber bei Erstsichtung erfolgreich

Unser C-Jugend-Torwart Felix Körber hat bei der Erstsichtung des Jahrgangs 2004 am 9. Juli in Neumarkt die BHV-Trainer überzeugt und wurde in den Stützpunkt Ostbayern berufen. Begleitet wurde er während der Sichtung von seinem Trainer Günther Meßner. Somit ist fast jeder Jahrgang des HC im Stützpunkt vertreten.

Felix kommt jetzt in den Genuss von zwei Trainingseinheiten/Monat je 2,5 Stunden mit Spielern aus dem ganzen Handballbezirk. Auch Hausaufgaben sportlicher Art erwarten ihn in der kommenden Zeit. Eine wertvolle  Zusatzausbildung, die der persönlichen Entwicklung dient, von der aber auch sein HC-Team profitieren wird. Die nächste Erstsichtung findet für die Jahrgänge 2005 und jünger (Jungs) und 2006 und jünger (Mädchen) im Juli 2018 statt. Auch Quereinsteigen ist für motivierte Talente unter Umständen möglich.

Feriensportwoche

 HC-Weiden FeSpoWo vom 31.07.- 02.08.2017

von 8:00-16:00 Uhr (für Kids von 6-12 Jahre)

in der Sporthalle Augustinus-Gymnasium

Liebe Eltern, liebe Kinder

Die Sommerferien nahen und oftmals wissen die Kinder nicht, was sie tun können. Wir vom Handballclub haben uns überlegt, eine Kinderferienbetreuung in Form von Bildungs- und Sportangeboten zu machen. Der Sport bietet so viel mehr als nur Bewegungseinheiten.

In diesem Sinne haben wir vom 31.07.- 02.08.2017 (Montag bis Mittwoch) eine Feriensportwoche (FeSpoWo) für Kinder von 6-12 Jahren in der Sporthalle des Augustinus-Gymnasiums Weiden organisiert. In diesen drei Tagen werden die Kinder nicht nur sportlich von ihnen bekannten Handballtrainern, sondern auch von Jugend- und Erwachsenen-Spielern betreut. Der Spaß an der Bewegung steht im Fokus, aber auch die Vermittlung von weiteren sozialen und personalen Kompetenzen. Selbstsicherheit, Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein sind Eigenschaften, die die Kinder nicht nur im Sport brauchen, sondern auch in ihrem alltäglichen Leben!

Für die Teilnahme an diese Veranstaltungen wird ein Beitrag verlangt. Die Kinder werden während dieser Zeit auch verpflegt (Mittagessen, Snacks zwischendurch und 2x 0,5 L Getränk). Die fleißigen jungen Spieler sollen auch für ihren Einsatz entlohnt werden.

Preisliste HC-FeSpoWo 2017

HC Kinder HC Besucher
einzelne Tage 15 Euro 17 Euro
alle drei Tage 33 Euro 39 Euro

Familien mit mehr als nur einem teilnehmenden Kind erhalten einen Rabatt von Euro 5 pro weiteres Geschwisterkind.

Der Zeitraum für die Betreuung ist auf die berufstätigen Eltern ausgerichtet.

Die Kinder können ab 7:45 Uhr zu uns in die Halle gebracht werden. Die Aktionen beginnen um 8:00 Uhr und enden gegen 15:45 Uhr, sodass die Kinder zwischen 16:00 und 16:15 Uhr abgeholt werden können.

Anmeldeschluss ist der 25.07.2017. Gerne dürft ihr die Infos an die Freunde Eurer Kinder weiter geben. Wir freuen uns immer auf neue Besucher im Handballclub.

Weitere Informationen erhaltet Ihr nach Eurer Anmeldung (Mitglied im HC Ja/Nein, Name des Kindes, Alter, Anzahl der Tage, Erreichbarkeit für weitere Infos).

Organisatorin: Maria Dirnberger (Sport- und Gymnastiklehrerin, C-Lizenz Inhaberin Handball und Erzieherin i.A.)
e-mail: d_ame@web.de SMS: 0179-4790301

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme!
Euer HC-Veranstaltungsteam

Jugend des HC Weiden auf Wochenendfreizeit

Abschlussbild

Ein kurzweiliges Wochenende mit viel Spaß, Sport und Bewegung erlebten die Jugendlichen des HC Weiden im Maximilian-Kolbe-Haus in Wernersreuth, Landkreis Tirschenreuth. Die intensiven Vorbereitungen und langwierigen Planungen der Verantwortlichen machten sich letztendlich bezahlt. Die Junghandballer waren von dem Kurztrip schwer begeistert und wollen bald wieder ein gemeinsames Wochenende verleben.

Seit April planten unter der Führung von Kerstin Bauer eine kleinere Gruppe von Trainern ein Freizeitwochenende für alle Jugendlichen des Vereines und investierten sehr viel Zeit in die Vorbereitungen und Planung der Logistik.

Vergangenes Wochenende war es dann soweit.  44 Sportler im Alter zwischen 11 und 16 Jahren, die der Freizeit schon seit Wochen entgegen fieberten, fuhren in das beschauliche und ruhige Örtchen Wernersreuth zum Maximilian-Kolbe-Haus. Dort übernahmen die mitgereisten acht Trainer die „Rund um die Uhr Betreuung“ der Jugendlichen.

Am Freitagnachmittag angekommen, erstürmten die Mädels und Jungs, schneller als die Betreuer schauen konnten, die Mehrbettzimmer in den verschiedenen Etagen.  Die richtigen Besetzungen in den Zwei- bis Achtbettzimmern aber zu finden, brauchte dann doch einige Zeit. Nachdem alle ihr Nest gefunden hatten und bereits das Haus erkundeten, suchten sich auch die Betreuer noch einen freien Schlafplatz.

Die All-Inclusive Verpflegung der Gruppe war von den Organisatoren perfekt vorbereitet worden und sehr vielfältig. Die Betreuer grillten, kochten, richteten das Frühstück an und kümmerten sich um die Bereitstellung von Getränken. Abwechselnd halfen die einzelnen Teams der D-, C- und B-Jugend beim Abräumen und machten die Esstische im Speisesaal sauber. Dankenswerterweise unterstützten die Eltern das Vorhaben und gaben ihren Sprösslingen viele verschiedene Salate und Kuchen mit, die allesamt vertilgt wurden.

Das Tages- und Abendprogramm hatten die Verantwortlichen bunt und abwechslungsreich zusammengestellt. Neben dem Renner „Goalcha-Handball auf Rasen“ standen auch verschiedene andere Aktivitäten wie Basketball, Tischtennis, Fußball, Rounder, Wikingerspiel sowie eine Nachtwanderung und als Abschluss eine Wanderung zur Ringelfelsenhütte auf dem Plan. Ein gemeinsamer Abend mit Musik, Tanz und einem Pantomimenspiel durfte ebenfalls nicht fehlen und ließ bei den Teilnehmern nochmals richtig Stimmung aufkommen. Mit den gemeinsamen Aktivitäten lernten sich nicht nur die Spieler und Spielerinnen mit ihren Betreuern, sondern auch die Teams untereinander näher kennen.

Sonntagmittag begaben sich alle Teilnehmer auf die Heimreise. Sie waren von den gemeinsamen Unternehmungen am Ende doch geschafft und müde. Die Teams gaben schließlich in den drei Tagen wie im Spiel alles. Sie brachten sogar ihre Mitspieler und Trainer zur nachtschlafenden Zeit um 05.30 Uhr kurzzeitig dazu,  ihren selbst komponierten Musikstücken, die sie mit Schöpfern und Kochtöpfen vortrugen, zuzuhören.

Trotz der großen Müdigkeit am Ende waren alle voller Glück und Freude im Rückblick auf die schönen gemeinsamen Erlebnisse. Die Jugendlichen und ihre Betreuer waren sich einig, ein solches Wochenende im nächsten Jahr erneut verbringen zu wollen.

Freundschaftsturnier beim HC 97 Städtedreieck

Beim Freundschaftsturnier anläßlich des 20. Gründungsjubiläums des HC 97 Städtedreieck waren die Mädchen der weiblichen D-Jugend des HC Weiden in Teublitz nicht nur erfolgreich, sondern verbrachten unter strahlendem Himmel ein paar schöne Stunden beim Rasenhandball mit anschließender Erfrischung im Kronbertsweiher.

Der HC 97 Städtedreieck lud die weibliche D-Jugend am Samstag, 24.06.2017, zu einem Freundschaftsturnier ein. Die Mädchen des HC Weiden traten unter besten sommerlichen Bedingungen auf dem Sportplatzrasen des FC Saltendorf gegen die Mannschaften des HC 97 Städtedreieck und TV Wackersdorf im Rasenhandball an. Diese Spielart im Handball war für die HC-Mädchen neu, erfuhren sie in beiden Partien, dass Prellen nur schwer möglich und im Spiel eher hinderlich ist. Bei 26 ° Celsius und einer angenehmen Brise abkühlenden Windes mussten die Mädchen immer wieder erfahren, dass schnelles, genaues Passen, Fangen und Freilaufen erforderlich sind, um am gegenerischen Tor erfolgreich sein zu können.

In der Mannschaften des HC 97 Städtedreieck befanden sich einige E-Jugendliche, der TV Wackersdorf trat sogar mit einer vollständigen E-Jugend an. Um dennoch für alle eine Spielfreude und Spaß am Rasenhandball entstehen zu lassen, gingen die Mädchen des HC-Weiden in ihrem zweiten Spiel gegen die süßen Zwerge des TV Wackersdorf nur mit vier Feldspielerinnen auf den Platz. Zwei Siege waren zwar das Ergebnis, aber in keinster Weise von Bedeutung. Vielmehr standen das gemeinsame Spielen von Handball auf Rasen, Spaß an der Begegnung und Bewegung im Vordergrund.

Alle Spielerinnen der drei Teams erhielten im Anschluss von den Verantwortlichen des HC 97 Städtedreieck eine Mannschaftstüte mit Süßigkeiten und natürlich die ersehnte Siegermedaille. Der Höhepunkt war das kühle Bad im nahegelegenen Kronbertsweiher und die Erholung und Ruhe beim Schwimmen und Sonnenbaden nach den beiden Spielen. Die HC-Mädchen waren allesamt begeistert von den abwechslungsreichen und gelungenen Rasenhandball- und Badetag.

Der Dank gilt dem Veranstalter HC 97 Städtedreieck für ein Turnier und einen Tag, an dem es nur Sieger gab.