Spielbericht: weibliche C-Jugend gegen HV Oberviechtach

Am 31.01.2016 trat die weibliche C-Jugend des HC Weiden in der heimischen Realschulhalle gegen den HV Oberviechtach an.

Zu Beginn des Spiels konnten die HC Mädels eine 2:0 Führung ausarbeiten, welche die Oberviechtacherinnen jedoch schnell wieder aufholen konnten. Durch gute, konsequente Abwehrarbeit und schön vorgetragene Angriffe konnten die Weidenerinnen eine 7:3-Führung herausarbeiten. Bis zum Ende der 1. Halbzeit blieb es bei diesen Torabstand, und so stand es zur Halbzeitpause 9:5 für den Gastgeber.

Mit dem Anpfiff in die 2. Halbzeit startete der HC weiterhin motiviert und konnte den Vorsprung von 4 Toren zunächst aufrecht erhalten. Jedoch holten die Gegner -bedingt durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr und viele Fehlpässe im Angriff der Gastgeber- diesen wieder auf und so stand es ca. 10 Minuten vor Schluss 15:15. Danach konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Mit etwas Glück konnten die HClerinnen schließlich noch mit einem Tor, also 19:18, gewinnen.

Team_c_weiblich_2016

Es spielten: Lisa Roy (TW), Anna-Lena Beer (TW), Clara Richthammer (7/2), Alisia Goppert, Vanessa Szameitat, Magdalena Heger, Rebecca Reichl (4), Laura Venzl (2), Lisanne Röhr (1), Sarah Schell, Emilia Schäfer (3).

Autorinnen:
Emilia und Laura

Spielbericht: Weibliche C-Jugend gegen den TSV Hof

IMG-20151214-WA0003Am 24.01.2016 spielten die Mädels des HC gegen die Heimmannschaft TSV Hof. Anfangs spielten die Weidnerinnen sehr unkonzentriert und langsam – im Gegensatz zu Hof – und somit führte die gegnerische Mannschaft zunächst mit 4:2.

Nach einem Team-Timeout gingen die Weidnerinnen wachgerüttelt auf das Spielfeld und zogen ihr Tempospiel -so wie sie es gewohnt sind- durch. Trotz einiger Abspielfehler holten die Mädels des HC’s in kurzer Zeit auf und führten zu Halbzeit mit 7:15.

In der 2. Halbzeit besserte sich die Fehlerquote der Weidener Mädchen. Hof versuchte, dagegen zu halten, aber letztendlich endete das Spiel dann doch deutlich mit 12:37 für den HC Weiden.

Es spielten:
Lisa Roy (TW), Anna-Lena Beer (TW), Clara Richthammer (9), Alisia Goppert, Vanessa Szameitat (3), Magdalena Heger (1), Rebecca Reichl (6), Laura Venzel (8), Lisanne Röhr (8), Sarah Schell (2)

Autorin: Sarah

Spielbericht: Weibliche C-Jugend gegen die HG Naila

IMG-20151214-WA0003Am 17.01.2015 spielten die Mädels des HC zu Hause ihr Rückspiel gegen die HG Naila. Mit positiver Einstellung gingen die Weidnerinnen in das erste Spiel der Rückrunde. Durch gutes, konsequentes Abwehrverhalten und eine anfangs schnelle Spielweise im Angriff stand es nach einem 10:0-Lauf zur Halbzeit 12:2 für den HC Weiden.

In der zweiten Halbzeit wurde das Weidener Spiel etwas langsamer und unkonzentrierter, auch in der Chancenverwertung ließ die Heimmannschaft nach. Dadurch konnten die Gäste weitere fünf Tore erzielen. Somit endete das Spiel mit 24:7 Toren für den HC Weiden.

Es spielten:

Lisa Roy (TW), Anna-Lena Beer (TW), Katharina Greger, Clara Richthammer (9/1), Vanessa Szameitat (3), Laura Venzl (2), Lisanne Röhr (6), Emilia Schäfer, Sarah Schell, Rebecca Reichl (2)

Spielbericht: HC Weiden gegen TV Helmbrechts

Sonntag, 10. Januar, 10.30 Uhr…

Team_c_weiblich_2016_II Es war angerichtet zum Spitzenspiel der übergreifenden Bezirksliga Nord zwischen dem bis dato ungeschlagenen Tabellenführer HC Weiden und dem verlustpunktfreien TV Helmbrechts. Der Sieger dieser Partie sollte auch gleichzeitig neuer Spitzenreiter der Liga werden.

Das Spiel begann mit zunächst leichten Vorteilen für Helmbrechts, die sich Mitte der ersten Halbzeit in einer Zweitoreführung äußerten. Die Mädchen des HC Weiden ließen sich -zunächst überrascht von einer Einzelmanndeckung der Helmetzer- jedoch nicht abschütteln, kamen wieder zum Ausgleich und gingen mit einem Eintorevorsprung (9:8) in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte sollte sich dann an Spannung und Dramatik kaum überbieten lassen. Weiden kam hoch motiviert aus der Kabine, und konnte durch konsequente Abwehrarbeit sowie schön vorgetragene Angriffe mit 15:9(!) in Führung gehen. Bis circa 9 Minuten vor Spielende sah es nach einem eindeutigen Sieg für die Mädchen des HC aus.

Doch dann schlich sich der Weidener Schlendrian wieder ein. Überhastet eingeleitete Tempogegenstöße, die prompt wieder beim Gegner landeten, Fehlpässe am laufenden Band, sowie technische Fehler brachten die Mannschaft aus Helmbrechts zurück ins Spiel. Diese nutzte die Weidener Schwächephase mit einem 7:0 Lauf konsequent aus, und ging kurz vor Spielende mit zwei Toren in Führung. Den Weidener Mädels gelang schließlich nur noch die Ergebniskorrektur zum Endstand von 18:19.

Es bleibt festzuhalten, dass der HC Weiden nicht zuletzt auch durch eine geschlossene Mannschaftsleistung über weite Teile ein sehr gutes Spiel gezeigt hat. Ziel muss es sein, zukünftig in entscheidenden  Spielphasen abgeklärter und souveräner zu agieren, um einen zuvor herausgearbeiteten Vorsprung auch bis zum Schlusspfiff zu behalten.

Es spielten: Lisa Roy (TW), Anna-Lena Beer (TW), Clara Richthammer (7/3), Vanessa Szameitat (1), Magdalena Heger (1), Rebecca Reichl (2), Laura Venzl (1), Marina Aracic, Lisanne Röhr (1), Sarah Schell, Emilia Schäfer, Elena Obwandner (2)

Neue Trikots für die weibliche C-Jugend des Handballclubs Weiden

Team_c_weiblich_2016

Pünktlich zum letzten Spiel der Vorrunde in der übergreifenden Bezirksliga Nord konnten sich die Mädchen der weiblichen C-Jugend des Handballclubs Weiden in ihren neuen Trikots präsentieren.

Diese wurden freundlicherweise gesponsert von der Firma Auto Lomberg in Weiden. Inhaber Jan Lomberg und seine Frau Ellen besuchten die Mannschaft und überreichten den Mädchen und ihren Trainern Markus Kammerer und Christian Richthammer die neuen Trikots.

Der Handballclub Weiden freut sich, dass mit der Firma Auto Lomberg ein örtliches Unternehmen gefunden wurde, welches die engagierte Jugendarbeit des Vereins unterstützt.