Weibliche C-Jugend erfolgreich beim Beachhandball

IMG_20160713_201709373 IMG_20160702_163800035_HDR

Am 02. Juli fand im Freibad von Oberviechtach bereits zum wiederholten Male das kombinierte Beachhand- und volleyballturnier für Jugendmannschaften statt. Mit dabei auch die weibliche C-Jugend des HC Weiden. Und mit einem schönen Erfolg! Die Mädchen kamen mit dem Siegerpokal nach Hause. Einziger Wermutstropfen war lediglich das schlechte Wetter in einem ansonsten toll organisiertem Turnier. Ein großes Lob an unseren Nachbarverein HV Oberviechtach! Wir hatten viel Spaß und kommen gerne nächstes Jahr wieder.

Spielbericht: 1. Runde der Landesliga-Quali weibliche C-Jugend

20151213_c_weiblichAm 23.04. fand in Forchheim die erste Runde der Landesliga-Qualifikation für die weibliche C-Jugend des HC Weiden statt. Die Mädchen waren einer Gruppe mit 5 Mannschaften (HC Forchheim, SV Puschendorf, JSG Fürther Land, HG Hemau/ Beratzhausen) zugelost, Spielzeit jeweils zwei Mal 12 Minuten. Das bedeutete, von der ersten Minute an hellwach zu sein. Um es vorwegzunehmen: Die Mädchen lösten diese Aufgabe sehr gut.

Im ersten Spiel gegen den HC Forchheim entwickelte sich in der Anfangsphase ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Bis etwa zur Mitte der ersten Halbzeit wechselte die Führung ständig. Danach konnten sich die Weidener Mädels erstmalig mit drei Toren absetzen und diese Führung wurde mit in die Halbzeit genommen (8:5). In der zweiten Hälfte ließen sich die Max-Reger-Städterinnen durch konsequente Abwehrarbeit und gut vorgetragene Angriffsaktionen ihren Vorsprung nicht mehr aus der Hand nehmen. Endstand 16:11. Erste Hürde geschafft!

Im zweiten Spiel standen die Mädchen mit der HG Hemau/Beratzhausen auf der Platte. Die Anfangsphase wurde dabei völlig verschlafen und so lag Weiden in kürzester Zeit mit 0:5 hinten. Erst nach einer Auszeit mit passender Ansprache kam Bewegung ins Weidener Spiel und der Rückstand konnte bis zur Pause auf 3:5 reduziert werden. In der zweiten Spielhälfte ging der Lauf zunächst weiter und so konnte in der Folge die erste Führung erarbeitet werden (6:5). Die HG Hemau/Beratzhausen steckte jedoch nie auf, sondern hielt dagegen. Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem die Weidener Mädchen einen knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff retten konnten. Endstand 12:10, 4:0 Punkte auf dem Konto.

Das bedeutete bereits zu diesem Zeitpunkt, dass die HC-Mädchen die nächste Runde der Landesliga-Qualifikation erreicht hatten. Somit konnte man relativ entspannt in die letzten beiden Partien gegen den SV Puschendorf und die JSG Fürther Land gehen.

Um es kurz zu machen: Gegen diese beiden Mannschaften war an diesem Tag – auch bedingt durch den mit 8 Spielerinnen sehr kleinen Kader – nicht mehr viel auszurichten. Gegen den SV Puschendorf verlor man mit 8:14 (5:8), im letzten Spiel gegen eine stark aufspielende JSG Fürther Land hatten die müden HC-Mädels mit 13:17 das Nachsehen.

Somit landete man in der Tabelle mit 4:4 Punkten auf dem dritten Platz, was gleichbedeutend mit dem Erreichen der 2. Runde der Landesliga-Qualifikation ist. Diese findet am 04./05.06 statt. Es bleibt spannend, zu beobachten, was für die Mannschaft in der Folge noch möglich sein wird. Daumen drücken!

Es spielten: Anna-Lena Beer (TW), Hanna Werner, Clara Richthammer, Christine Greger, Vanessa Szameitat, Lena Arnold, Rebecca Reichl, Elena Obwandner

Spielbericht C-weiblich: Saisonabschluss

Team_c_weiblich_2016_IIDas letzte Spiel der laufenden Saison in der Bezirksliga Nord bestritt die weibliche C-Jugend beim Tabellenersten und bereits vor dem Spiel als Meister feststehenden TV Helmbrechts. Ziel war es, den zahlreich mitgereisten Fans zum Abschluss ein schönes, spannendes Spiel zu zeigen.

Im Hinspiel hatte der HC Weiden den Sieg bereits scheinbar in der Tasche, bedingt durch unkonzentrierte Aktionen und daraus resultierende technische Fehler verlor man das Spiel in der Schlussphase noch unnötigerweise mit einem Tor. Das wollte man besser machen.

In der Anfangsphase entwickelte sich bis zum 6:6 zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Danach gelang es der Heimmannschaft erstmals, sich ein wenig abzusetzen. So lagen die Weidener Mädchen kurzfristig mit 5 Toren hinten, konnten sich aber wieder herankämpfen, um den Halbzeitstand von 13:16 herzustellen. Man nahm sich für die zweite Hälfte vor, in der Abwehr aggressiver zu Werke zu gehen, um dem Gastgeber die Freiräume im Rückraum zu nehmen. Im Angriff sollte durch mehr Bewegung ohne Ball die sehr offensiv ausgerichtete Abwehr der Helmetzer in Schwierigkeiten gebracht werden.

Die zweite Hälfte zunächst ein Spiegelbild der Anfangsphase: Ausgeglichenes Spiel, jedoch gelang es den Weidener Mädchen nicht, den Abstand zu verkürzen, geschweige denn, in Führung zu gehen. Der TV Helmbrechts erzielte immer wieder einfache, schnelle Treffer aus Freiwurfsituationen. Letztmalig konnte der HC beim Stand von 22:25 ca. 10 Minuten vor Ende des Spiels Kontakt herstellen. Danach setzte sich der Gastgeber, unterstützt durch einige unkonzentrierte Abspielfehler unsererseits, entscheidend ab. Ergebnis nach 50 umkämpften Minuten: 23:31.

Letztlich bleibt festzuhalten, dass der Sieg für die Mannschaft des TV Helmbrechts in Ordnung ging, da der HC während des gesamten Spiels einem Rückstand hinterherlief und es nicht gelang, bei Freiwürfen und Aktionen aus der zweiten Welle die Kreise des Gastgebers entscheidend zu stören.

Es spielten: Lisa Roy, Anna-Lena Beer (Tor), Anja Baunoch, Alisia Goppert, Katharina Greger, Magdalena Heger, Elena Obwandner (1/1), Rebecca Reichl (2), Clara  Richthammer (11/1), Lisanne Röhr, Emilia Schäfer, Sarah Schell (0/2), Vanessa Szameitat (3), Laura Venzl (2)

Über die gesamte Saison betrachtet darf man der weiblichen C-Jugend des HC Weiden ein großes Kompliment machen, was Teamgeist, Spielfreude, sowie Trainingseinsatz betrifft. Ein großes Dankeschön aber auch den Eltern der Mädels, die stets mit großem Engagement zur Stelle waren, wenn es darum ging, als Fahrer, Kampfgericht, im Verkauf, als lautstarker Fan, und, und und… gebraucht zu werden. Dafür unseren herzlichen Dank! Ihr seid Spitze!

Die absolut verdiente Vizemeisterschaft wurde direkt nach dem letzten Spiel gebührend gefeiert.

Es bleibt spannend, zu verfolgen, wie sich die Mannschaft im nächsten Jahr weiterentwickeln wird. Ein Teil der Truppe wird in der nächsten Saison die weibliche B-Jugend bilden, etwa die Hälfte verbleibt in der C-Jugend. Beide Mannschaften gehen Ende April in die Qualifikation zur Landesliga. Dafür viel Erfolg…

…und Hauptsache: Spaß!

Kammi und Richy

Spielbericht: weibliche C-Jugend : TV Münchberg II

20151213_c_weiblich

Am 12.03.2016 trat die weibliche C-Jugend des HC zu ihrem vorletzten Saisonspiel auswärts beim TV Münchberg II an.

Anfangs lief es sehr gut für die Weidenerinnen, so dass sie einen 8:2 Vorsprung aufbauen konnten. Dann allerdings zog Münchberg an und konnte kurzfristig bis auf 10:7 herankommen.

Gegen Ende der 1. Halbzeit rissen sich die HC-Mädchen aber wieder zusammen und konnten schließlich einen Vorsprung von 20:9 Toren mit in die Halbzeitpause nehmen.

Auch die 2. Halbzeit startete gut und Weiden zeigte in der Folge eine konstante Leistung im Angriff, wie auch in der Abwehr, so dass sich nach 50 Minuten ein Endergebnis von 35:18 ergab. Erfreulicherweise konnten sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten:

Lisa Roy (Tor), Hanna Werner (2), Lena Arnold (2), Vanessa Szameitat (5), Magdalena Heger (1), Rebecca Reichl (19), Katharina Greger (1), Lisanne Röhr (1), Sarah Schell (1), Emilia Schäfer (3)

Autorin: Lissy

 

Spielbericht: Weibliche C-Jugend gegen HaSpo Bayreuth

Am 27.02 spielte die weibliche C-Jugend ihr Heimspiel gegen die HaSpo Bayreuth.

IMG-20151214-WA0003Das Spiel startete sehr ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Durch Fehlpässe und nicht verwertete Torchancen fanden die Mädels des HC auch nicht richtig ins Spiel hinein. Auch Tempogegenstöße wurden nicht gelaufen, da die Abwehr zu weit vom Gegner entfernt stand, um Fehler zu provozieren. Zur Halbzeit stand es 8:10 für den Gegner, der im Gegensatz zu den Weidener Mädchen seine Chancen konsequent nutzte.

Mit neuer Motivation startete die C-Jugend in die 2. Halbzeit. Auch diese Hälfte war sehr ausgeglichen, wobei es dem HC nicht gelang, den Rückraum der Bayreutherinnen entscheidend zu stören. Diese kamen immer wieder zu einfachen Toren aus 1 gegen 1 Situationen. So lief die Heimmannschaft in der Folge ständig einem Rückstand hinterher und konnte in der gesamten 2. Halbzeit kein einziges Mal in Führung gehen. Schließlich ging das spannende Spiel knapp mit 20:21 verloren.

Es spielten:

Anna-Lena Beer(TW), Lisa Roy(TW), Anja Baunoch, Alisia Goppert, Vanessa Szameitat(3), Clara Richthammer(6/4), Magdalena Heger(1), Rebecca Reichl(1), Laura Venzl, Katharina Greger, Lisanne Röhr(4), Emilia Schäfer(1)