Spielbericht: Handballer des HC Weiden schlagen Spitzenteam

Nach bereits vier verschobenen Partien im Jahr 2022 feierten die Handballmänner des HC Weiden einen tollen Wiedereinstieg in die Saison. Gegen den Zweiten HC Sulzbach gewann das Team von Trainer Jannis Prelle in der Bezirksliga Ost hochverdient mit 31:27.

Sulzbach war klarer Favorit. Die Zweite kann sich immer mit Spielern der Ersten und aus der Bayernliga-A-Jugend verstärken. Dementsprechend stolz bin ich auf unser Auftreten heute. Wir haben trotz monatelanger Spielpause über fast volle 60 Minuten disziplinierten und engagierten Handball gespielt und am Ende verdient gewonnen“, freute sich Trainer Jannis Prelle nach dem Spiel.

Die Gründe für den gelungenen Auftakt in das Jahr 2022 sah der Übungsleiter vor allem in der agilen und körperlichen Abwehrarbeit sowie im cleveren und geduldigen Angriffsspiel: „Unsere 6:0-Abwehr stand sehr sicher und hat kaum Chancen zugelassen. Vorne haben wir den Ball laufen lassen und immer wieder die freien Würfe über den Kreis gefunden.“ Und auch die beiden Weidener Torhüter Lamm und Popp zeigten sich in guter Form.

Außenangreifer in Topform

Auffällig war die gute Ausbeute der beiden Außenpositionen mit insgesamt zwölf Treffern durch die Flügelspieler Nils Baldauf und Felix Koenemann. In die Karten spielte dem HC Weiden laut Prelle dabei vor allem die Breite des Kaders, der bis auf die Langzeitverletzten Keller und Kreiter komplett war. „Wir können über 60 Minuten das Tempo vorne wie hinten hochhalten. Das schafft auf der einen Seite Verschnaufpausen für die Spieler, macht uns aber auch unberechenbar und flexibel im Angriff.“

Von Beginn an gierig auf den Sieg

Im Spiel zeigte sich von Anfang an, dass der HC Weiden gierig auf den Sieg war. Hielten die Sulzbacher am Anfang noch mit, so zog die Heimmannschaft bis zur Halbzeit auf 15:11 davon. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute man den Vorsprung auf sechs Tore aus. Zum Ende versuchten die Gäste noch einmal alles und kamen bis auf zwei Punkte heran. Doch der HC Weiden ließ nichts mehr anbrennen und brachte einen ungefährdeten 31:27-Erfolg vor zahlreichen Zuschauern in der Realschulturnhalle nach Hause.

Für den HC Weiden spielten: Lamm, Popp – Baldauf (7), Harrieder (4), Koenemann(4), Szameitat (4), Hafner (4/2), Deml (3), Löw (2), Baunoch (1),Zahn (1), Marterer, Flierl.

Veröffentlicht in Herren 1.

Richy