Spielbericht: Heimniederlage für HC Weiden

Nach der 25:30-Heimniederlage in der Bezirksoberliga gegen den Tabellenfünften SG Mintraching/Neutraubling standen die Handballerinnen des HC Weiden erneut ohne Punkte da. Dabei erwischten die Gastgeberinnen einen guten Start und gingen mit dem ersten Angriff in Führung. Kein Team schaffte es in der Folge, sich abzusetzen, und die Führung wechselte munter hin und her (9:9). Es folgte eine starke Phase der Max-Reger-Städterinnen, die sich mit 2 Toren absetzten, ehe die SG mit dem Pausenpfiff zum 13:13 ausglich. „Zehn Minuten vor der Pause haben wir es verpasst, uns deutlich und entscheidend abzusetzen. Uns fehlt momentan die Schnelligkeit im Kopf, so können wir uns entscheidende Bälle nicht erkämpfen“, sagte HC-Trainer Thomas Eichinger.

Mit Wiederanpfiff setzte sich das spannende Spiel mit wechselnden Führungen fort (19:19). In der Folgezeit waren individuelle Fehler, Pech im Abschluss und unglückliche Schiedsrichterentscheidungen entscheidend für die Weidener Heimniederlage. Weiden gelang kein Tor mehr, und die Gäste setzten sich auf 24:19 ab. Nun lief die Zeit davon. Zwar verkürzte der HC den Abstand nochmals auf 25:27, die Gäste brachten das Spiel aber clever zu Ende. So siegte nicht die bessere Mannschaft, wohl eher die routiniertere Truppe aus Mintraching. Enttäuscht und niedergeschlagen waren sich die Spielerinnen einig: „Wir hätten heute nie und nimmer verlieren müssen, wir haben uns wieder einmal selbst geschlagen.“ Viel Zeit zum Aufarbeiten bleibt den Weidener Handballerinnen jedoch nicht. Bereits am Samstag geht es bei der HG Pyrbaum/Seligenporten erneut um wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Tore HC Weiden: Nina Rittner (2), Sarah Eichinger (1), Jennifer Hermann (8), Aileen Häuber (2), Jasmin Häring (1), Maria Schlosser (5), Lisanne Röhr (1), Tamara Hauer (6)

Posted in Damen.

Richy