Heimsieg gegen den TSV Altenfurt

Samstag nachmittag empfingen die weibliche B-Jugend des HC Weiden den Tabellenvorletzten TSV Altenfurt vor heimischer Kullisse in der Mehrzweckhalle. Beide Mannschaften kannten sich schon aus dem Hinspiel, bei dem die Weidnerinnen einen deutlichen Sieg herausspielten. Für das Rückspiel hatten die Weidener Trainer ebenfalls einen Sieg anvisiert, wobei die Mädchen aus Altenfurt duch mehrere starke Einzelspieler nicht unterschätzt werden durften. Am Ende siegten die Mädchen des HC Weiden wieder klar mit 27:15 Toren.

Mit sehr guter Stimmung traten die Mädchen des HC Weiden am Faschingssamstag zu Hause gegen den TSV Altenfurt an. Das Team des HC Weiden konnte mit Unterstützung der weiblichen C-Jugend einen großen Kader aufbieten. Die Vorgabe der Trainer lautete mit einer 5:1 Formation die Spielmacherin von Altenfurt zu stören, hinten konsequent abzusichern und bei Gegentoren einen schnellen Anwurf auszuführen. Tempo machen war angesagt.

Das Weidner Spiel hingegen startete zunächst sehr zäh. Gleich in der ersten Minute erhielten die Gegnerinnen einen 7 Meter und gingen in Führung. Es dauerte dann doch ein paar Minuten bis die HC-Mädels in ihr Spiel fanden und in der dritten Minute zu ihrem ersten Tor gelangten. Danach ging es aber sehr schnell und das Weidner Team eröffnete den Torreigen. Nach 16 Spielminuten führten die HC-Mädchen mit 8:3 Toren. Bis zur Halbzeit ließen die Weidnerinnen nichts anbrennen und gingen mit 11:5 in die Pause. Dennoch ließen sie bis dahin einige Torchancen liegen und waren in der Abwehr nicht konsequent genug. Zudem  fehlte es an der Feinabstimmung in der Abwehr am 6-Meter Kreis.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte drehte die Halbspielerin Julia Wiesner vom HC Weiden so richtig auf und baute die Führung innerhalb von 5 Minuten mit 6 Tore in Folge auf einen 10 Tore Vorsprung aus. In der Folgezeit hatten die Gäste nichts mehr hinzuzulegen, gaben sich aber nicht auf und spielten trotz fehlender Auswechselmöglichkeit ihr Spiel ohne Frust fort. Ihre Spieleinstellung war bewundernswert, agierte zudem die Weidner Abwehr nun deutlich härter als zuvor. Die Weidner Trainer setzten in der zweiten Spielhälfte vermehrt C-Spielerinnen und auch einen Neuling ein. Das sehr faire Spiel endete nach einem erfolglosen Freiwurf von Altenfurt nach der Schlußsirene verdient mit 27:15 Toren für den HC Weiden.

Es spielten: Emmy Kraus (TW), Elisabeth Wirth (TW), Julia Obwandner, Jule Gundacker, Julia Wiesner (7/8), Hannah Härtl (3), Lena Arnold (3), Jennifer Hu (2), Olivia Bock (3), Stefanie Heger, Leonie Binner (1) und Sophia Rebin

Veröffentlicht in weibliche B-Jugend HSG.

Armin