HC Weiden unterliegt SG Regensburg 24:32

Die favorisierte SG Regensburg gewann das Pokalspiel am 13.07. in Weiden gegen den HC mit 24:32 (11:14). Mit einer Mischung aus Bayernliga- und Bezirksoberligaspielern zogen die Gäste am Wochenende wie erwartet das Ticket für die nächste Runde des Molten-Cup. Dabei hatten sich die Favoriten den Verlauf zu Beginn sicher anders vorgestellt. Mehrmals ging der HC in Führung, beispielsweise durch Kick, der seinen Gegner dreimal gegen die Wurfhand verladen konnte. Letztmalig in der 18. Minute beim 9:8. Ein doppeltes Unterzahlspiel kurz darauf kostete dem Team dann sichtlich Kraft. Flierl glich in der 22 Minute noch zum 11:11 aus. Auch Simon Lamm im Tor hielt den HC mit zwei seiner vier parierten Strafwürfe in dieser Phase noch einige Minuten im Spiel. Im Angriff verschenkte der HC jetzt aber einige Bälle während die SG-Bayernligaspieler Hoppe und Schindler kurz vor Halbzeit einen 3-Toreabstand aufbauten (11:14).

Hellwach machten die Domstädter nach Wiederanpfiff einfach so weiter und entschieden die Partie innerhalb von 7 Minuten (12:20). Trainer Schmitt nahm eine Auszeit, die den Lauf der Gäste unterbrechen sollte. Der HC kam wieder zu eigenen Treffern (16:23). „Die SG kann ihr Niveau 60 Minuten halten, was uns vor allem direkt nach der Pause nicht gelang. Daran werden wir bis Saisonbeginn arbeiten“. Unterstützt durch den verletzungsbedingten Ausfall Flierls zog Regensburg bis 5 Minuten vor Schluss auf 11 Tore davon. Die schnellen Konrad und Szameitat verkürzten nach Tempogegenstößen noch auf den Endstand von 24:32.

HC-Team: Lamm und Hahn (TW), Zahn (3), Hafner (2), Konrad (3), Barak, Flierl (3), Szameitat (3), S. Löw (4/3), Kick (4), Baunoch (2), R. Löw, Wittig

Posted in Herren 1.

Rainer Löw