Spielbericht: HC Weiden Damen steigen in die Bezirksoberliga auf

Mit zwei gewonnen Spielen standen die Damen am Sonntag Abend als Aufsteiger in die Bezirksoberliga fest und so gab es nach dem Schlusspfiff in Berching kein Halten mehr für den mitgereisten Anhang und die Weidener Spielerinnen.

Bereits am Samstag um 18.00 Uhr begann die Mission Aufstieg für die HC-Damen. Sie empfingen mit der SG Berching /Pollanten den Zweitplatzierten der abgelaufenen Saison in der Bezirksliga West. Die Weidenerinnen waren gut vorbereitet. Unter der Woche wurden im Training noch Videos vom Gegner analysiert und in den Trainingseinheiten der Matchplan für das Wochenende zurechtgelegt. Voller Zuversicht, hoch motiviert und mit dem nötigen Selbstvertrauen startete man in die Partie. In den ersten Minuten schien der Plan der Max-Reger-Städterinnen auch aufzugehen. Die HC´ler fanden gut ins Spiel, jedoch konnten die Gäste ihrerseits die Bälle sicher im Weidener Tor unterbringen. Folgerichtig stand es nach 15 Minuten 8:8. Danach folgte die schwächste Phase der Gastgeberinnen des gesamten Wochenendes. Im Angriff wurden die besten Chancen zu einfach liegen gelassen und in der Abwehr wollte der Zugriff auf die SG nicht mehr gelingen. Bis zum Pausenpfiff war es den Gästen gelungen, sich auf 4 Tore zum Stand von 12:16 abzusetzen.

Viele der zahlreichen Zuschauer befürchteten nun schon das Ende der Aufstiegsträume, jedoch zeigten die Halbzeitansprache sowie eine taktische Neuausrichtung ihre Wirkung. So einfach wollten sich die Weidenerinnen noch nicht geschlagen geben. Mit Wiederanpfiff stand eine andere Mannschaft auf der Platte, binnen 2 Minuten konnten 3 Weidener Treffer erzielt werden und sofort war das Publikum wieder da und peitschte die Heimmannschaft nun immer weiter nach vorne. Nun gelang alles, was in der ersten Hälfte nicht gelingen wollte. Die Gäste hielten nochmal dagegen, es konnte in der 40. Spielminute wieder zum 19:19 ausgeglichen werden. Jetzt wollten es die Damen des HC nochmal wissen und spielten sich immer mehr frei. Die Abwehr stand nun sattelfest und lies in der Schlussviertelstunde nur noch 3 gegnerische Treffer zu. Mit den konzentriert, flexiblen vorgetragenen und hochprozentig abgeschlossenen Angriffen schafften es die Weidenerinnen, sich bis zur Schlusssirene auf 29:23 Toren abzusetzen. 6 Tore Vorsprung war eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag Abend.

Bereits um 13.30 Uhr trat gefühlt der ganze HC Weiden mit Bus und Autos die Fahrt zum Auswärtsspiel an, um auch das Rückspiel zu einem Heimspiel werden zu lassen. Die Stimmung war hervorragend und es war angerichtet. Die Damen des HC wollten jetzt ihr großes Ziel verwirklichen und starteten traumhaft in die Partie, bereits nach 8 Minuten führten die Gäste mit 2:6 Toren. Die Weidenerinnen spielten wie aus einem Guss und konnten den 4-Tore-Vorsprung auch konstant bis zum Pausenpfiff halten. In der Pause waren sich die Weidenerinnen schnell einig, nicht nur das Ergebnis zu verwalten, sondern weiter auf Sieg zu spielen. Als in der 52. Minute ein 6-Tore-Vorsprung auf der Anzeigetafel stand, war die Luft raus. Jetzt begannen die Minuten des Genießens, jedoch wurde die Partie mit dem nötigen Respekt vor der gegnerischen Mannschaft und deren starken Leistung fair und mit Anstand zu Ende gespielt. Nach dem Schlusspfiff und einem Spielstand von 28:30 kannten die HC´ler jedoch kein Halten mehr. Überschwänglich und lautstark feierten die Damen des HC mit dem mitgereisten Anhang den Aufstieg in das Oberhaus des Bezirks Ostbayern.

„Vielen Dank und Glückwunsch an meine Mädels. Sie haben am Wochenende so viel richtig gemacht, mit einer super Moral und einer tollen kämpferischen Einstellung zwei sehr gute Spiele absolviert. Durch eine fantastische Mannschaftsleistung haben wir uns am Ende mit dem Aufstieg belohnt. Bedanken möchte ich mich aber auch beim Gegner SG Berching / Pollanten, die sich nicht nur als starker Gegner, sondern auch als äußerst fairer Verlierer präsentiert haben, auch davor ziehe ich meinen Hut.“

Für die Weidenerinnen sind nun die Feierwochen angebrochen und so werden wohl am nächsten Wochenende, wenn beim HC die Saisonabschlussfeier stattfindet, noch öfters die Gesänge „Wir steigen auf, auf, auf steigen wir…“ zu hören sein.

Für die Damen des HC Weiden spielten:

Tor Stefanie Bräunlein, Anna-Lena Beer

Julia Hanauer; Nina Rittner; Luisa Ruhland; Vanessa Szameitat ; Sarah Eichinger; Jennifer Hermann; Aileen Häuber; Jasmin Häring; Nadine Roith; Maria Schlosser; Lisanne Röhr; Laura Venzl; Jacqueline Konrad, Clara Richthammer, Elena Baunoch

Posted in Damen.

Richy