Vorbericht: Damen des HC Weiden im letzten Spiel der Saison zu Hause gefordert.

Nachdem die Max-Reger-Städterinnen letztes Wochenende mit drei Spielen binnen 72 Stunden einen Handballmarathon hinter sich brachten, stand am Ende der verdiente zweite Tabellenplatz und damit verbunden zwei Relegationsspiele um den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Spielten die Damen am letzten Donnerstag ihr Nachholspiel gegen Cham noch unentschieden (32:32), reichte am Samstag im Auswärtsspiel gegen Kelheim bereits der Sieg (19:23), um den Relegationsplatz sicher zu haben. Beim Auswärtsspiel am Sonntag in Sulzbach-Rosenberg war dann allerdings die Luft raus und folglich verloren die Damen des HC ihr drittes Spiel deutlich mit 29:15 Toren.

Am Samstag um 16:00 Uhr empfangen nun die Damen des HC Weiden die TS Regensburg zu ihrem letzten Saisonspiel. Für die Donaustädterinnen geht es noch um alles. Mit einer Niederlage in Weiden würden die Gäste nach nur einer Saison in der Bezirksliga wieder in die Bezirksklasse absteigen. Die Weidenerinnen dürften also gewarnt sein und werden wohl auf einen Gegner
treffen, der bis in die Haarspitzen motiviert sein wird.

„Wir haben unser Saisonziel schon erreicht, alles was jetzt kommt ist nur noch Zugabe. Die Aufstiegsspiele haben sich meine Mädels mehr als verdient. Wir haben uns entwickelt und sind als Mannschaft gewachsen. Ich bin stolz und dankbar, mein Kompliment an diese tolle Truppe,“ äußerte sich der Weidener Trainer Thomas Eichinger vor dem Spiel.

Die Damen des HC Weiden hoffen, dass nochmals viele Zuschauer in die Mehrzweckhalle kommen, um wieder eine super Heimkulisse entstehen zu lassen.

Für die Damen des HC Weiden spielen:
Nina Rittner, Jasmin Häring, Aileen Häuber, Maria Schlosser, Luisa Ruhland, Nadine Roith, Sarah Eichinger, Elena Baunoch, Anna-Lena Beer, Jacqueline Konrad, Julia Hanauer, Jennifer Hermann, Laura Venzl, und Lisanne Röhr, Vanessa Szameitat

Posted in Damen.

Richy