Mehr als glücklicher Sieg gegen SpV Mögeldorf

Bei ihrem letzten Heimspiel traf die männliche B Jugend auf die SpV Mögeldorf. Die Gäste sind keine Unbekannten, bereits in den letzten Partien vorher gestalteten sich die Begegnungen als sehr spannend. Zudem musste das Team von Trainer Wachsmann auf ihren Mittelmann Marius Kloos verzichten. Keine gute Ausgangslage auch wenn das Hinspiel in Nürnberg mit 18:20 für den HC endete.

Nach einigen Umstellungen auf Seiten der Hausherren begann das Spiel recht behäbig. Nach fast vier Minuten stand es 1:1. Die HC´ler kamen überhaupt nicht zu Recht mit der offensiven fast mannbezogenen Abwehr. Es wäre ein leichtes gewesen mit Einläufen von außen oder auch vom Rückraum die Abwehr auszuspielen. Doch die Weidener zogen es lieber vor alleine sich durchzuboxen um zum Erfolg zu kommen. Zwar konnten die HC´ler zweimal sich auf zwei Tore absetzen, 5:3 und 10:8, doch die Mögeldorfer konnten im Angriff sich immer besser in Szene bringen. Allen voran Jonathan Tragl narrte das ein oder andere Mal auf Halbrechts die Heimabwehr und konnte alleine in Durchgang 1 fünf Tore auf seine Habenseite verzeichnen. Je länger der erste Durchgang lief ging bei den Weidener bald nichts mehr. Im Angriff wurde kein Mittel mehr gefunden und hinten in der Abwehr wurde nicht aggressiv genug gearbeitet. Nach 19 Spielminuten konnten die Gäste das erste Mal in Führung gehen und bis zum Halbzeitpfiff die Führung auf 13:15 ausbauen.

Eine völlig neue Situation für den HC. Bis dato verschlief das Wachsmann Team meist die zweite Halbzeit, doch da führte das Team mit mehr als 10 Toren. Mit frischem Mut versuchte das Heimteam in der zweiten Hälfte das Spiel an sich zu reißen. Leider gelang dies nur bedingt. In der Abwehr fanden die Mögeldorfer immer wieder ihren frei stehenden Rechtsaußen, der fast unbehelligt ins Tor traf. Die HC´ler versuchten schnell wieder Anschluss zu finden, doch konnten die Gäste geschickt gegen halten und bauten ihre Führung ab dem 19:22 auf drei Tore aus. Jeder in der Halle war sich sicher dass die Begegnung nicht mehr zu gewinnen war. Jedoch fanden die Weidener in den letzten sieben Minuten zurück ins Spiel. Drei schnelle Tore zum 27:27 zudem eine Zwei Minuten Strafe gegen Mögeldorf brachten das Wachsmann Team zurück in die Erfolgsspur. Die Gäste geschockt von der Zwei Minuten Strafe verwarfen wichtige Chancen während die Weidener ihre Würfe unterbrachten. Nach spannenden Schlussminuten gelang den HC´lern der Siegtreffer zum 31:29.

Für den HC Weiden spielten: Kevin Tarada, Maurice Wachsmann (8), Fabian Vogel (5), Felix Marterer (12), Matthes Böttcher (1), Simon Kostial (2), Felix Kurzwart (1), Hubert Dirnberger (2) und Edwin Waldmann

Posted in Allgemein, männliche B-Jugend.

Tom