Vorbericht: Damenmannschaft des HC Weiden in Sulzbach-Rosenberg gefordert.

Am Sonntag um 16:30 Uhr sind die Damen des HC Weiden zu Gast beim HC Sulzbach-Rosenberg II. Die Gastgeber standen bis zur WM-Pause noch auf Platz 1 und erwischten einen schlechten Rückrundenstart. 2019 konnte von ihnen noch kein Spiel gewonnen werden und so rutschte die Landesligareserve des HCR auf Platz 4 ab. Gerd Steiner wird seine Truppe dennoch wieder gut einstellen und die Weidenerinnen können darauf gefasst sein, dass wieder eine hochmotivierte Mannschaft alles von ihnen abverlangen wird.

Stürmisches Wetter und Stromausfall in der Halle waren am Sonntag schuld daran, dass es keinen Sieger aus der Partie HCW gegen ASV Cham gab.

Die Weidenerinnen beherrschten ihren Gegner relativ sicher und konnten sich bis zum Spielabbruch auf 7 Tore (29:22) absetzen. So konnte man zwar erst einmal keine Punkte einfahren, dennoch war die Stimmung aufgrund der Art und Weise, wie das Spiel gestaltet wurde, sehr gut.

Für die Max-Reger-Städterinnen also gute Voraussetzungen für das nächste Spiel. „Auch in Sulzbach wollen wir wieder versuchen weiter unsere Abwehr zu stabilisieren und mit einfachen Ballgewinnen über die 2. Welle schnelle Tore zu erzielen. Im Positionsspiel klappt das Zusammenwirken von einzelnen Mannschaftsteilen von Spiel zu Spiel besser. Wir werden also den Fokus wieder auf uns legen und alles andere ausblenden.“ So Trainer Thomas Eichinger vor dem Spiel.

Natürlich hoffen die Mädels vom HC wieder, dass viele Weidener Anhänger den Weg nach Sulzbach-Rosenberg nicht scheuen und die „Blauen“ lautstark anfeuern.Für die Damen des HC Weiden spielen:

Im Tor: Anna-Lena Beer
Nina Rittner, Jasmin Häring, Aileen Häuber, Maria Schlosser, Luisa Ruhland, Nadine Roith, Sarah Eichinger, Elena Baunoch, Jacqueline Konrad, Julia Hanauer, Lisanne Röhr, Laura Venzl, Jennifer Hermann,
Vanessa Szameitat

Posted in Damen.

Richy