Vorbericht: Letztes Heimspiel des Jahres – HC Herren wollen sich ein Weihnachtsgeschenk machen

Am dritten Adventssonntag kommt es für die Herren des HC Weiden zum letzten Spiel dieses Kalenderjahres. Dabei trifft man auf den HC Forchheim, der nach seinem Abstieg aus der Landesliga auch im unteren Tabellendrittel zu finden ist. Die Mittelfranken mussten zahlreiche Abgänge verkraften und sich erneut finden. Dennoch haben sie zahlreiche erfahrene und torgefährliche Leute, die unter den besten Torschützen der Liga zu finden sind. Aufpassen müssen die Gastgeber dabei vor allem auf die Achse Mach – Radina, die schon viele Mannschaften vor Probleme stellten. Mit 7:11 Punkten stehen die Forchheimer im dünn besetzten Mittelfeld der Bezirksoberliga.

Genau zu diesem Mittelfeld wollen die Weidener Herren aufschließen.
Trotz der wiederholten Rückschläge in den letzten Wochen war auch in dieser Trainingswoche die Stimmung gut.
„Wir werden versuchen, unsere aufsteigende Form weiter zu bestätigen und uns mit Freude und Kampfgeist in dieses letzte Heimspiel des Jahres werfen. Wenn wir unsere Aufgaben dann erledigen und unser Spiel auf die Platte bringen, dann sehe ich gute Chancen, die beiden Punkte in Weiden zu behalten.“ so Spielertrainer Strasser.
„Besonders wird es wieder auf eine geschlossene und aktive Abwehr in Kombination mit schnellem Umschaltspiel ankommen. Gelingt es uns dann noch, Chancen hochprozentig zu verwerten und von allen Positionen Torgefahr auszustrahlen, dann können wir uns vielleicht ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machen.“
Zwar kehren die Langzeitverletzten noch nicht ins Team zurück, dennoch stehen dem Trainerteam neben den jungen Leistungsträgern auch erneut erfahrene Aushilfskräfte zur Verfügung. Mit dieser Mischung und der lautstarken Unterstützung durch die zahlreichen Fans will man sich endlich belohnen und den dritten Advent siegreich feiern.

Posted in Herren 1.

Richy