Herbe Niederlage gegen Nabburg/Schwarzenfeld

Am Samstag trat die männliche B Jugend gegen den Drittplatzierten der Bezirksliga Nabburg/Schwarzenfeld an. Dem Weidender Team fehlten bei dem Spiel Markus Böttcher und Fabian Vogel. Neueinsteiger Simon Kostial kam zu seinem ersten Einsatz.

Bereits in den ersten Minuten zeichnete sich ab wer der Herr im Hause ist. Die Nabburger agierten in einer kompakten 5:1 Abwehr und ließen den HC lern fast kein Durchkommen. So stand es bereits nach 10 Minuten 9:3 für die Gastgeber. Im Angriff nutzen die Nabburger geschickt die freien Räume um zum Torerfolg zu kommen. Nach einer Auszeit stellte Trainer Wachsmann die Abwehr von einer 3:2:1 auf eine 5:1 Abwehr um, wobei er einen Rückraumspieler der Gegner in Manndeckung nehmen ließ. Kurzzeitig fanden die Weidener zurück ins Spiel. Es wurden Bälle in der Abwehr gewonnen und im Angriff durch konsequentes Stoßen in Tore umgemünzt. Der Rückstand wurde so auf 11:7 verkürzt. Nachdem sich die Nabburger auf die Abwehr eingestellt haben und die HC ler ihre Angriffsbemühungen durch Einzelaktionen fortsetzen, konnten die Hausherren auf 16:8 davon eilen, was zu gleich der Pausenstand bedeutete.
Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Die Gastgeber aus Nabburg setzten in der Abwehr ihre körperliche Überlegenheit ein und fanden im Angriff immer wieder die Lücke in der Abwehr der Gäste. Nur selten spielten die Weidener konsequent ihre Angriffe zu Ende. Am Ende stand es 36:21 für Nabburg/Schwarzenfeld.
Erfreulich war zu beobachten bei dem Spiel, dass es gute Ansätze im Spiel des HC gegeben hat, wo die Truppe durchaus mit den Gastgebern mithalten konnte. Aber zehn Minuten sind zu wenig um sich weiter oben in der Tabelle zu etablieren.

Es spielten: Kevin Tarada (Tor), Kurzwart Felix (1), Dirnberger Hubert, Wachsmann Maurice (6), Kostial Simon, Marius Kloos (3), Marterer Felix (4), Wiesner Daniel (7) und von Lassow Lukas

Posted in männliche B-Jugend.

Tom