Erste Niederlage im Auswärtsspiel gegen Nabburg/Schwarzenfeld

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten mussten die HC-Mädchen am Samstag ohne Auswechselspielerin anreisen. Sie kämpften gegen die Nabburg/Schwarzenfelder zwar sehr tapfer, verloren die Partie am Ende jedoch mit 21:16 und gaben damit die Tabellenführung ab.

Die Spielerinnen des HC Weiden begannen das Match in den ersten Minuten in Unterzahl, weil ein Mädchen erst kurz vor Spielbeginn dazustoßen konnte. Nach 5 Minuten war das Team des HC Weiden dann doch vollzählig und zeigte ein ordentliche Leistung in der Abwehr als auch im Angriff. Nabburg/Schwarzenfeld erhöhte den Vorsprung zwar auf zwei Zähler. Es gelang ihnen aber nicht, sich deutlicher abzusetzen. Ein ums andere Mal gelang den HC-Mädchen ein Tor und verloren daher nicht den Anschluss. So gingen beide Teams in die Halbzeitpause und Nabburg/Schwarzenfeld führte mit 11:9 Toren.

Die zweite Hälfte begann das HC-Team sehr hektisch und suchte die Torabschlüsse teils mit der Brechstange. Dabei rannten sie sich in der gegnerischen Abwehr fest und verloren immer wieder die Bälle. Nabburg/Schwarzenfeld nutzte dies aus und erzielten im Gegenzug mit ihren Angriffen die Tore. Nabburg/Schwarzenfeld zog in dieser Spielphase auf 18:11 davon. Erst der Wechsel der Torfrauen brachte etwas Ruhe ins Spiel und die HC-Mädels waren im Angriffsspiel wieder erfolgreicher. Dennoch holten sie den Vorsprung bis zum Schlusspfiff nicht mehr auf. Geschuldet war dies sicherlich auch den fehlenden Ersatzspielern auf der Bank.

Die Partie endete zwar deutlich mit 21:16 für das Team aus Nabburg/Schwarzenfeld. Die HC Mädchen ließen die Köpfe dennoch nicht hängen und kämpften bis zum Spielende. Es war eine Niederlage mit sehr viel Wert für die Entwicklung des Teams. Ganz groß freuen durfte sich Hannah Härtl über ihren ersten Torerfolg, der ihr am Kreis gelang.

Es spielten: Christine Greger (TW; 1/1), Olivia Bock (TW; 4/1), Julia Wiesner (1), Hanna Werner (1/2), Hannah Härtl (1), Lena Arnold (2/2) und Eva Härich

Veröffentlicht in weibliche C-Jugend HSG.

Armin