Vorbericht: HC-Damen voller Vorfreude

Nach fünfmonatiger Verschnaufpause starten die Handballerinnen des HC Weiden am Samstag, 1. Oktober, in die neue BOL-Saison. Zum Auftakt treten sie bei der HG SGS/TV Amberg an. Anpfiff ist um 17 Uhr.

In der Vorbereitung lag der Fokus vor allem darauf, die Jugendspielerinnen zu integrieren und das Spielsystem entsprechend anzupassen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff müssen die HC-lerinnen wieder zueinander finden, um das Saisonziel Klassenerhalt zu verinnerlichen. In den Vorbereitungsspielen war gut zu erkennen, dass sich die Leistungen der jungen Teammitglieder wie Aileen Häuber, Luisa Ruhland und Teresa Reichl deutlich verbessert haben. Alle sind mittlerweile ein wichtiger Teil der Mannschaft geworden.

Zum Großteil kann das Trainergespann Jannis Prelle/Thomas Baldauf auf den letztjährigen Kader vertrauen. Berufsbedingt muss der HC teilweise auf Maria Dirnberger und verletzungsbedingt noch auf Julia Hanauer verzichten. Sie wird voraussichtlich ab der Rückrunde wieder einsatzbereit sein. In Amberg werden voraussichtlich Tamara Rittner und Jasmin Häring verletzungsbedingt noch fehlen. Im Gegensatz dazu haben die Vilsstädterinnen mehrere Neuzugänge zu verzeichnen. Sie sind klarer Favorit im Derby.

„Wir sind hochmotiviert und können es kaum erwarten, die ersten Spiele zu bestreiten“, beschreibt Baldauf die Vorfreude auf die erste Partie.

Aufstellung: Barbara List (Tor), Nadine Götz, Nina Rittner , Maria Schlosser, Alexandra Stahl, Aileen Häuber, Teresa Reichl, Jasmin Häring, Luisa Ruhland, Ilona Rath-Lux.

Vorbericht Herren: Erster Sieg soll her

Für die Handballer des HC Weiden heißt es am Samstag, 1. Oktober, endlich wieder Punktspielluft zu schnuppern. Um 15 Uhr treten sie bei der HG SGS/TV Amberg II an und wollen die ersten Punkte mit in die Max-Reger-Stadt bringen.

Lange Vorbereitungswochen liegen hinter der Mannschaft. Der Kader wurde durch die beiden Jugendspieler Tobias Dirnberger und Fabian Szameitat verjüngt. In Testspielen wusste das Team um die Trainer Thomas Eichinger und Matthias Werner zu überzeugen. Neben einem Unentschieden gab es zwei knappe Niederlagen gegen starke Gegner. „Ebenso wichtig wie Ergebnisse ist die Weiterentwicklung unserer jungen Spieler“, sagt Werner. „Viele haben einen Schritt nach vorne gemacht, den gilt es in den Ligaspielen umzusetzen.“

„Wenn wir unsere Leistung jedes Wochenende auf das Parkett bringen und von schweren Verletzungen verschont bleiben, können wir um den Aufstieg mitspielen“, glaubt das Trainerduo. Amberg II schaffte über Umwege den Sprung in die Bezirksliga und möchte vor heimischer Kulisse die ersten Punkte einfahren. Dies wollen die Weidener verhindern.

1. Auswärtsspiel lässt Luft nach oben

Am 18.9.2016 startete die weibliche B-Jugend des HC Weiden zu ihrem ersten Spiel der Saison in Neunburg vorm Wald.

Gleich nach dem ersten Angriff konnten die Weidener Mädels mit 1:0 in Führung gehen.
Auch weiterhin versuchten sie diese beizubehalten, konnten jedoch nicht mit den Neunburgerinnen mithalten. Aufgrund dessen erspielten diese sich einen Halbzeitstand von 12:5.

Nach der Halbzeitpause gingen die Mädels trotz des Rückstandes weiterhin motiviert in die zweite Hälfte. Dennoch baute die Heimmannschaft ihre Führung weiter aus, so dass es zu einem enttäuschenden Endstand von 23:11 kam.

Es spielten:

Roy Lisa (TW), Richthammer Clara, Goppert Alisia, Eichinger Sarah, Heger Magdalena, Venzl Laura, Häuber Aileen, Röhr Lisanne, Schell Sarah, Schäfer Emilia, Szameitat Vanessa

Spielbericht: C-weiblich beim FC Neunburg v. W.

Am 18.09.2016 trat die weibliche C-Jugend des HC Weiden zu ihrem 1. Saisonspiel beim FC Neunburg v. W. an. Zwar war man in der letzten Saison nicht gegeneinander angetreten, nach den Erfahrungen der Vorjahre war jedoch davon auszugehen, dass die Pfalzgrafenstädter ein stark einzuschätzender Gegner sein würden.

Zu Beginn des Spiels machte sich dann auch der große Respekt bemerkbar. Die Weidener Mädchen fanden nicht ins Spiel, wodurch die Heimmannschaft zunächst schnell mit 4:0 in Führung ging. Dann fing man sich und der Rückstand konnte auf 8:6 bzw. 9:7 verkürzt werden. Diese starke Phase konnte jedoch nicht lange gehalten werden, und so baute die Heimmannschaft ihren Vorsprung zur Halbzeit doch wieder bis auf 14:8 aus.

In der zweiten Halbzeit machte sich dann zunehmend der Kräfteverschleiß in der nur mit acht Spielern angetretenen Weidener Truppe bemerkbar.

Es gelang zudem nicht mehr, in der Abwehr die Kreise der beiden starken Rückraumakteurinnen und der Kreisläuferin entsprechend einzuengen. So baute das Neunburger Team seinen Vorsprung kontinuierlich bis zum Endstand von 33:21 aus. Insgesamt geht der Sieg der Heimmannschaft vollkommen in Ordnung. Jedoch hätte man mit etwas mehr Kampfbereitschaft in der zweiten Halbzeit durchaus dafür sorgen können, dass die Niederlage nicht in dieser Höhe ausfällt.

 

Es spielten:

Christine Greger, Clara Richthammer (11/4), Vanessa Szameitat (1), Hanna Werner (1), Rebecca Reichl (1), Anja Baunoch, Anna-Lena Beer (TW), Elena Obwandner (3)

HC Spieletag am 03.10.2016

Der HC Weiden und der Jugendförderverein des HC Weiden
laden Dich und Deine Eltern ein zum HC-Spieletag mit Eltern-Kind-Turnier

Wann: 03.10.2016 von 10:30 – 17 :00 Uhr
Wo: Sporthalle der Realschule Weiden

Was erwartet Dich und Deine Eltern:
Vormittags Parcours (F – D-Jugend)
Ab 13 Uhr Handballspiele gegen die Eltern (F – A-Jugend)
Fürs leibliche Wohl ist gesorgt
Viel Spaß rund um das Thema Handball

Wenn du mit oder ohne deinen Eltern mitmachen möchtest, dann informiere deinen Trainer bis zum 26.09.16